Ausstellung BILDERWAHN.

Christian Oberlander Fotografie · Outdoor-Projektion · Digitale Bildwelten

10 Jahre Digitale Bilderwelten
10 Jahre Denkmalpflege

1 Ausstellung · 4 Termine
1 Outdoor-Illumination

14. Juli 2012 – Vernissage:
Öffnungszeiten: 15.00 bis 18.00 Uhr
Der Künstler ist anwesend.

15. Juli 2012
Ausstellung von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Samstag 21. Juli
Ausstellung von 15.00 bis 18.00 Uhr.
ab 21 Uhr Open-Air-Projektion
„SommerNACHTs-LICHTspiele“


Sonntag 22. Juli
Ausstellung von 15.00 bis 18.00 Uhr.

 

Historische Gaststube der Oedmühle und Garten sind zur Ausstellung geöffnet: Wein, Bier, Kaffee & hausgemachter Kuchen.

Info & Anfahrt:
www.oedmuehle.net
Oed liegt direkt am Fünf-Flüsse-Radweg in der Gemeinde Weigendorf. Die Oedmühle ist ein historischer Grenzpunkt des Nürnberger Landes zur Oberpfalz, ca. 20 km von Lauf und und 15 km von Sulzbach-Rosenberg. Zu erreichen über die B 14. Mit der Bahn/S-Bahn: Station Hartmannshof (ab Nürnberg 22 min). Tipp für Sportliche: ab Nürnberg über dem Pegnitzgrund per Fahrrad (40 km)


SimpleViewer benötigt Macromedia Flash. Get Macromedia Flash. Falls Sie Flash installiert haben, klicken Sie bitte hier um die Gallerie anzuzeigen.



Wie viele Bilder braucht der Mensch?

Bilderwahn trifft Baudenkmal. Christian Oberlander stellt aus in der Oedmühle: Fotografie, digitale Bildwelten, Projektionen.

Bilderwahn. „Wären die Pforten der Wahrnehmung gereinigt, erschiene jedes Ding wie es wirklich ist – unerschöpflich.“ Diesem Gedanken von William Blake folgend machte sich Christian Oberlander vor 10 Jahren daran, die Welt digital jeden Tag neu zu entdecken. 10 Jahre - 3650 Bilder. Vom 6. Juni 2002 bis 6. Juni 2012 stellte er 3650 Bilder ins Netz. Entstanden ist eine erstaunliche Sammlung: Zeitdokument, künstlerisches Werk - und der Beweis: die Welt, die uns umgibt, ist in ihrem kaleidoskopartigen Wechsel in der Tat unerschöpflich.

Was sieht man auf den Fotos? Oberpfälzer Landschaften, die man auf den ersten Blick am Amazonas wähnt, viel skurriles Menschenwerk, Kunst und Krempel und unendlich viele flüchtige Kostbarkeiten. Viele Bilder sind aufgelöst in reine Form- und Farbspiele. Formal interessant: Die Fotografien präsentieren sich dem Betrachter in hart angeschnittenen Querformaten, wie man sie aus den Headern der Internet-Grafik kennt. Unsere neue Wahrnehmungsform?

Auf 2 Etagen der denkmalgeschützten Kunstmühle präsentiert Oberlander hunderte Fotografien: klein und großformatig, „unfassbar“ auf Rechnern zwischen den Mahlwerken, frei im Raum. Neu trifft auf alt. Die Oedmühle wurde 2002 in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege renoviert. 10 Jahre Baudenkmal. Die Ausstellung ist an den 2 mittleren Juli-Wochenenden geöffnet. Am Samstag, 21.7. SommerNACHTs-LICHTspiele ab 21 Uhr. Das Museumscafe ist geöffnet.